SV Boele Kabel C1 – SV Hohenlimburg 1910 C1   3:2 (0:2)

 

Zu Beginn des Spiels agierten die Zehner viel zu harmlos. Auf beiden Seiten wurden kaum Torchancen herausgespielt. Es dauerte bis zur 29. Spielminute bis Soufian Drioch den Ball in die Tiefe spielte und Athanassios Liodis die Rakete zündete. Im Laufduell hatte sein Gegenspieler das Nachsehen und so verwandelte „Ata“ zur Führung für die Zehner, die in der Folgezeit mehr vom Spiel hatten. Kurz vor der Pause bediente Jannis Guntrum (34) aus halblinker Position Alexander Heil mustergültig. Den scharfen Pass nahm Alexander Heil auf und versenkte die Kugel unhaltbar in die Maschen der Kabeler. Nach der Pause fanden die Zehner besser ins Spiel. So hatte Jannis Guntrum (37./39.) gleich zu Beginn eine Doppelchance, die aber der gut aufgelegte Keeper glänzend abwehrte. Das Tor war wie zugenagelt. Ein Lattenkracher aus einem Freistoß von Elyesa Özdemir (44.) und einem weiteren Lattenschuss von Soufian Driouch (48.) führten nicht zum ersehnten Torerfolg, um die Führung weiter auszubauen. Der bereits sicher geglaubte Sieg wurde im Anschluss innerhalb von 13 Minuten leichtfertig verschenkt, als drei individuelle Abwehrfehler einen leblosen Gegner zum triumphierenden Gewinner machten.

Am kommenden Donnerstag spielen die Zehner um 18:30 Uhr vor heimischer Kulisse in der zweiten Runde im Pokal gegen den FSV Gevelsberg (Kreisliga A) und freuen sich auf tatkräftige Unterstützung.

 

Aufstellung: Nathan Nowak, Elyesa Özdemir, Justus Ritter, Silas Dirlich, Jason Wieland, Nick Stagge, Soufian Driouch, Talha Turan, Feryat Er, Gian-Luca Werner, Karlo Palic, Ozan Aydemir, Alexander Heil, Atanassios Liodis und Jannis Guntrum

 

Bericht: Markus Guntrum