Juan Carlos Gomez, neuer Trainer der Frauen II.
Auf der Suche nach einem neuen und hochkarätigem Trainer stieß die 4-köpfige Findungskommission (Torsten Hesse, Frank Kunze, Thomas Gebauer und Alexandros Gkanas) auf den 48-jährigen Ex- Fußballprofi Juan Carlos Gomez aus Olpe. Die Kontakte zu ihm knüpfte Alexandros.
Die viel versprechende Vita des erfahrenen Fußballers überzeugte die Kommission sofort und auch die Mannschaft, war nach zwei Probetrainings beeindruckt. Ein Blick in sein bisheriges Fußballerleben verdeutlicht die Klasse und die Erfahrenheit, die er in vielen Jahren als Spieler und Trainer in höheren Klassen erreicht hat.
Seine bisherigen Trainerstationen waren:
Grün-Weiß Lütringhausen Herren (Kreisliga C), SV Ruhrbachtal Herren (Kreisliga B), SF Nette Frauen (Bezirksliga), SV Heißen Frauen (Verbandsliga), Tura Eggenscheid Herren (Kreisliga B).
Als Spieler: C.A. Temperley (Argentinien), SV Wittlich (Oberliga), VFB Kirchhellen (Westfalenliga), Rot-Weiss Essen (2.Bundesliga), SV Horst-Emscher (Westfalenliga), RW Lennestadt (Landesliga), RW Lüdenscheid (Westfalenliga), FSV Gerlingen (Bezirksliga), BW Hillmecke (Kreisliga).
Auf die Frage, warum er sich für den SV 11910 entschieden habe sagte Gomez sinngemäß, er habe sich im Vorfeld mit der Visitenkarte des Vereins beschäftigt, die im Internet nach zu vollziehen sei. Ihm sei die hohe Präsenz mit den vielen Berichten und Bildern, die zahlreichen Aktivitäten des Vereins, auch über die 1. Mannschaft hinaus positiv aufgefallen. Dazu der junge Kader mit hoffnungsvollen und leistungsbereiten Spielern, die in den letzten Jahren schon beeindruckend gespielt haben. Seine ersten drei Trainingseinheiten, haben ihn darüber hinaus bestätigt, dass die Mädels Spaß machen und eine coole Truppe ist.
Dass ihm der bisherige Trainer Dennis Westhölter zur Seite steht, erfreut ihn sehr. „Ich sehe den Assistenten nicht als meinen Statistiker, sondern durchaus auch als einen Partner auf Augenhöhe, der für mich der wichtigste Ansprechpartner ist, dem ich vertrauen kann, zumal dieser Kader für mich ja völlig neu ist und ich mich erstmal mit den vielen Namen vertraut machen muss.
Herzlich willkommen Juan!
Einmal Löwe, immer Löwe