2. DAMENDAMENVEREIN

11.8.2019 Frauen II – SSVg Velbert 02

„Tor des Tages durch Svenja Meier“


Am Freitag musste man sich aufgrund des Rückzugs von TuS Niederaden, noch kurzfristig einen Gegner suchen. Die Mannschaft von Velbert erklärte sich bereit, nach Hohenlimburg zu reisen.

Im vorletzten Testspiel vor Saisonbeginn, dem Cheftrainer- Debüt von Dennis Westhölter, erwischten die Zehnerinnen keinen guten Start.

Im Gegensatz zur Vorwoche waren die Mädels allerdings wieder sehr Ballsicher und konnten die Gästemannschaft, mit gutem Spielaufbau immer wieder unter Druck setzen. Leider geriet man trotz guten Doppelpässen im Mittelfeld, früh in Rückstand. Ein blöder Fehlpass im Spielaufbau, zwang die Hohenlimburgerinnen zum Umschaltspiel, dass klappte allerdings nicht gut genug, sodass Sonja Klein (9.) den Führungstreffer zum 0:1 für die Gäste erzielte. Den Gästen aus Velbert, aufgestiegen in die Niederrheinliga, gelang bis zur Halbzeit nicht mehr viel. So war es keine Überraschung, dass Lisa Burschik zum verdienten 1:1 (19.) Ausgleich traf. Vivien Trzinka eroberte sich im Mittelfeld den Ball und spielte einen „Zuckerpass“ in den Lauf von Lisa, die gekonnt an der Torhüterin vorbeischob. Bis zur Pause hatten Giulia Pleschke und Jorina Sonnenschein noch die Möglichkeit, die Führung zu erzielen. Giulia hat einen verunglückten Flugball der Torhüterin abgefangen und versuchte den Ball über die zu weit vorm Tor stehenden Torhüterin zu Lupfen, der Ball trudelte allerdings neben das Tor. Wenig später, spielte Selina Quirin den Ball für Jorina Sonnenschein perfekt in die Lücke vor den 16er. „Jojo“ versuchte sofort abzuschließen und scheiterte an der Torfrau. Mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. Auch nach der Halbzeit waren die Zehnerinnen die spielbestimmende Mannschaft. Nach vielen Versuchen, die allesamt vergeben wurden, folgte in der 70. Minute das Tor des Tages. Nach einem Freistoß, landete der Ball bei Svenja „Svennsøn“ Meier, Sie nahm 25 m vor dem Tor Maß und schlenzte den Ball in den rechten Winkel. In der Folge konnten sich die Zehnerinnen noch einige Torchancen herausspielen, die jedoch alle vergeben wurden.
Zehn Minuten vor dem Ende, erhöhten die Gäste noch einmal den Druck und kamen kurz vor Schluss zu einem Lattentreffer. Doch schon im Gegenzug (90.) krönte Giulia Pleschke Ihre Top- Leistung mit dem 3:1 Endstand und setzte damit den Deckel drauf.

Fazit des Trainers: Dies war eine gelungene Generalprobe für den Saisonbeginn. Ein großes Kompliment verteilte Dennis Westhölter nicht nur ein seine Mädels, die heute ein gutes Spiel zeigten. Ein Dankeschön ging auch an die Adresse von Velbert, für das faire Spiel und das kurzfristige einspringen für Niederaden.

Es spielten: Sherin Preuß, Elena Zannetin, Eva Sebastian, Julia Sube, Lena Holtmann, Vivien Trzinka, Svenja Meier, Giulia Pleschke, Lisa Burschik, Jorina Sonnenschein, Selina Quirin, Lara Pilzecker