12.5.2019 B-Juniorinnen – TuS Wickede/Ruhr

Hervorragende Leistung zum richtigen Zeitpunkt

Mit grade einmal 12 Spielerinnen brachen die B-Mädchen nach Wickede auf. Das Ziel hatten alle fest im Blick, 3 Punkte mussten her um den Klassenerhalt nicht auf dem letzten Drücker klar zu machen.
 Ein paar Umstellungen in der Taktik und eine klare Marschrichtung nach vorne sollten die Zehnermädchen bereits früh auf die Siegerstraße geleiten.
Direkt nach dem Anpfiff erarbeitete man sich die ersten Chancen, jedoch konnten sich die Wickeder Trainer auf eine starke Torfrau verlassen.
Nach 16 Minuten erlöste Lea D. ihre Farben und erzielte die hochverdiente Führung zum 1:0.
Nurten und Mirlinda erhöhten die Führung innerhalb von weniger Minuten auf 4:0.
Die nächsten Tore waren eine Frage des Willens, Lea schraubte ihr Torekonto mit einem weiteren Treffer in die Höhe.
Somit konnte man beruhigt mit einem 5:0 in die Halbzeitpause gehen. Die Vorgabe für die zweite Halbzeit war weiterhin so konzentriert weiter zu spielen und Kombinationsfußball zu trainieren.
Zwei weitere Treffer von Lea erhöhten das Ergebnis auf 7:0. Selin, die nach langer Zeit mal wieder spielen konnte durfte sich auch direkt in die Torschützenliste eintragen.
Das Spiel von hinten heraus von Lina, Erisa und Jella erweist sich heute als Bollwerk.
Das Mittelfeld um Jolien, Lara, Mirlinda,Nurten und die bärenstarke Emanuela kombinierten sich immer wieder durch Direktspiel und Doppelpassspiel in die Räume.
Auch Nurten konnte heute noch zwei weitere Treffer erzielen. Den Schlusspunkt markierte Selin zum Endstand von 11:0. Natürlich konnten nicht alle Spielerinnen ein Tor schießen, aber der Teamgeist auch mal den Ball quer vom Tor zu spielen und schönen Fußball zu zeigen, stand heute im Vordergrund.
Alle mitgereisten Eltern und das Trainerteam um Raphaela und Thomas waren mehr als zufrieden mit der heutigen Leistung und erhoffen noch weitere Punkte zu sammeln, um den Klassenerhalt endgültig fest zumachen. Ein großes Lob an alle Mädels und endlich mal wieder ein Spiel zu Null, wodurch man sein Torverhältnis mehr als aufbessern konnte.
Ein Gruß geht an die Wickeder Abteilung die mit sehr vielen jungen Spielerinnen die Bezirksliga nicht halten konnten, aber im nächsten Jahr sicherlich wieder um den direkten Wiederaufstieg mitspielen werden.

Es spielten: Chiara Meilwes, Jella Schindhelm, Erisa Hetemi, Lara Scheil, Lina Riemann, Joline Bahlo, Emanuela Mimmo, Nurten Özkaya (3), Lea-Sophie Dorschner (4), Leonie Becker, Mirlinda Qerimi (2), Selin Karaman(2)

Bericht: Thomas Gebauer