10.3.2019 Frauen I – SF Siegen

SF Siegen – SV 10 4:2 (4:2)

In dem ersten Rückrundenspiel im Jahr 2019 stand der Tabellenletzte SV 10 dem Tabellendritten SF Siegen und einer der besten Offensiven gegenüber.

Nach langer und intensiver Vorbereitung fühlte man sich rein fitnessmäßig auf Augenhöhe. Das Spielgeschehen der ersten 20 Minuten war auch rein faktisch auf Augenhöhe. In der 10. Minute hatte der SV 10 in Form von Ipek nach einem Gestochere nach einer Ecke sogar die Chance auf die Führung.

Der Gastgeber aus Siegen sah sich nicht in der Lage das Spiel zu gestalten oder spielerisch vor das Zehnertor zu gelangen. Somit musste es, wie so oft in dieser Saison, den eigenen Fehlern geschuldet sein, dass der Gegner aus Siegen zum Torerfolg kam. Eine Reihe individueller Fehler und die daraus resultierende Unsicherheit sorgten dann ab der 22. Minute innerhalb einer Viertelstunde zum ernüchternden 4:0 für Siegen. Das Ergebnis stellt allerdings keinesfalls die Kräfteverteilung dar. So war es nur gerecht, dass Faßmann nach gutem Pass von Kampczyk in der 44. Und Kampczyk selbst nach einer nicht geklärten Ecke zum Halbzeitstand 4:2 trafen. Kurz nach Wiederanpfiff hatte zweimal Kampczyk die Möglichkeit aufs 4:3, verfehlte allerdings zweimal knapp. So spielte Siegen gegen wacker kämpfende Zehnerinnen das Ergebnis souverän runter. 15 unkonzentrierte Minuten besiegelten in diesem Spiel die Niederlage. Diese Unkonzentriertheit muss schleunigst in den wichtigen 90 Minuten ausgemerzt werden, dann ist gegen nicht ganz so kaltschnäuzige Gegner auch mehr drin.

Bericht: Justin Kunze