C-Juniorinnen bei den Westfalenmeisterschaft

10er Mädchen verpassen knapp das Halbfinale

In Greven fand am Samstag die Westfalenmeisterschaft der C-Juniorinnen in der Halle statt. Als amtierender Kreismeister
qualifizierten wir uns bereits 2018. Bei Erreichen des Halbfinales winkte die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften.
Unser erster Gegner war die Mannschaft vom ASC Schöppingen, nach einer kampfbetonten Partie in der wir unsere wenigen,
aber guten Einschußmöglichkeiten, nicht nutzen konnten, trennten wir uns 0:0.
Ähnlich und mit gleichem Ergebnis verlief die Partie gegen den SC Delbrück, auch hier verpaßten wir trotz eines Chancenvorteils
den Sieg.
Mit nur zwei Punkten standen wir jetzt gegen den TUS Recke unter Zugzwang, wir begannen diese Partie deutlich offensiver.
Die Emsländerinnen kamen nach zwei Stellungsfehlern in der 2. und 4. zu guten Torchancen, danach konnten wir Recke aus einer
sicheren Defensive immer stärker unter Druck setzen. In der 8. Spielminute tauchte Lea Baumann, nach einem schönen Paß durch die Abwehrreihe
frei vor der Keeperin auf. Leider traf sie nur das Aluminium. Den folgenden Konter verwandelte der Gegner eiskalt zur Führung.
Nach einem Time-Out stellte Trainer Schindhelm auf eine Ganzfeldmanndeckung um. Mit aller Macht stemmte sich das Zehnerteam gegen das drohende
Knockout, zwang den Gegner immer wieder zu Ballverlusten. In der vorletzten Spielminute war es diesmal Miriam Griesenbeck die 5 Meter vor dem Tor
die Chance zum Ausgleich hatte. Mit einer Grätsche gegen ihr Standbein verhinderte eine Gegnerin den hochverdienten Treffer.
Der fällige Strafstoß blieb unverständlicherweise aus. Leider wieder krasse Fehlentscheidung gegen uns.
Es kam wie es kommen mußte, im Gegenzug erhöhte der Gegner auf 0:2, dies war auch der Endstand.
Für das letzte Gruppenspiel motivierten sich die Zehnermädchen neu, mit frischem Elan zeigte unser Team seine beste Turnierleistung
und bezwang hochverdient den 1. FFC Recklinghausen mit 1:0. Nach Vorlage von Spielführerin Jasmin Lohmann köpfte Miriam Griesenbeck
den Siegtreffer unhaltbar in den linken oberen Winkel. Trotz bester Einschußmöglichkeiten gelang kein weiterer Treffer.
So verpaßten, wie bei dem letzten überregionalen Turnier, unsere C-Juniorinnen durch das schlechtere Torverhältnis den Einzug in das Halbfinale.

Bericht: Thomas Gebauer