Stark besetztes Turnier forderte C-Mädchen heraus.

Stark besetztes Turnier forderte C-Mädchen heraus.

Die von Raphaela und Dirk trainierten C-Mädchen haben das Jahr 2018 mit einem gelungenem Turniertag erfolgreich abschließen können.

In unserer Gruppe waren die Zweitvertretung von Hannover 96, Sv Berghofen , die Zweitvertretung des niederländischen Vereins MVR’s Heerenberg, sowie der Hammer SpVg .

Das erste Spiel brachte direkt den schwersten Gegner mit sich, die vermeintliche Zweitvertretung von Hannover 96 spielte die C-Mädchen schwindelig und man konnte sich bei der stark aufspielenden Chiara bedanken, dass das Endergebnis noch milde mit 6:0 gegen uns ausgefallen war.

Für das zweite Spiel hatte man sich viel vorgenommen, schließlich wollte man den mit gereisten Eltern und Geschwistern attraktiven Fußball bieten.

Gegen die holländischen Mädels erspielten wir uns zwar Torchancen jedoch gingen wir früh in Rückstand. Dennoch konnten wir das Spiel mit 3:1 gewinnen durch sehr schön herausgespielte Tore durch Lea D. und zwei durch Lea B.

Die nächste Herausforderung erfolgte mit der Hammer SpvG , jedoch erkannte man schnell die Lücken in der Abwehr und konnte einen beeindruckenden Sieg mit 9:1 einfahren, in dieser Begegnung waren Lea B(2x), Joana (3x), Lara, Lea D(2x) und Jella erfolgreich.

Das letzte Spiel der Gruppenphase war nur noch Formsache, da man sowieso als 2. Weiterkam.

Diese Begegnung fiel sehr körperbetont aus, hatte man in der Liga gegen Berghofen bereit schon erfahren müssen. Nichts desto trotz zeigten die Mädels eine entschlossene Leistung und gewannen nicht unverdient 2:0 durch die Tore von Jella und Miriam.

Somit war die Gruppenphase überstanden und das Viertelfinale gegen den Gastgeber Lohauserholz war nun an der Reihe. Auch dieses Spiel entschieden wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 3:1 für uns, die Tore erzielten Joana,Lea D., sowie Lea B .

Im Halbfinale wartete dann die Erstvertretung von Hannover 96, die vermeintlich schwächere. Leider befolgten die Mädels die angestrebten taktischen Veränderung nicht bis zum Schluss, wodurch man das Halbfinale knapp, aber leider verdient mit 2:0 verlor.

Im kleinen Finale um Spiel um Platz 3 erinnerten sich die Mädels dann doch an die Taktik und wollte man nun die besseren Hannoveraner ( die Zweitvertretung) besiegen. Ein starker Abwehrblock um Jasmin, Eleni, Joana, Lara und Miriam erwies sich als zuverlässig. Man schnupperte an der Sensation. Mit einem Zuckerpass wie ihn sonst nur Messi schaffte , lupfte Jasmin den Ball übers halbe Feld zu Lea B. die den Ball gekonnt verarbeitete und zum vielumjubelten 1:0 abschloss. Mit Nerven aus Drahtseilen und einer gehörigen Portion Kampf brachte man das Ergebnis über die Zeit und konnte sich über den 3.Platz freuen.

Einen Glückwunsch an Hannover 96 1 die den VFL Gennebreck deutlich mit 5:0 im Finale schlugen. Zudem noch ein Kompliment an den Veranstalter für die gute Versorgung, sowie Organisation des Turniers.

Es spielten: Chiara, Jella, Jasmin, Joana, Eleni, Lara, Lea B., Lea D., Miriam.

Das Trainergespann Raphaela und Dirk wünscht allen Spielerinnen, Eltern, Familien und Verantwortlichen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019 und hoffen auf ein erfolgreiches Frauen- und Mädchenfußballjahr !