Frauen II Meisterschaftsspiele vom 21.10. und 28.10.18

Spielbericht vom 9. Und 10. Meisterschaftsspiel am 21.10. und 28.10.18
SV Hohenlimburg 1910 II – FC SW Silschede 6:0 (2:0)
SV Germania Salchendorf – SV Hohenlimburg 1910 II 0:2 (0:1)
Zehnerinnen vergolden ihren Oktober mit Auswärtssieg beim Spitzenreiter
Heute gibt es zwei Spielberichte in einem. Ein kleiner Nachtrag vor dem eigentlichen Spielbericht zum vergangenen Heimspiel gegen die „Nachbarn“ aus Silschede.
Die Zuschauer sahen am Kirchenberg eine zerfahrene Anfangsphase. Torchancen wurden sich kaum erspielt und das 1:0 in der 35. Minute fiel förmlich aus dem Nichts. Anna Faßmann wurde auf der linken Seite in Szene gebracht. Ging im 1 gegen 1 Richtung Grundlinie und versenkte den Ball im langen Eck. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Julia Sube mit ihrem ersten Saisontor nach Vorarbeit von Lisa über rechts auf 2:0
Nach der Halbzeit war der erste Angriff der Zehnerinnen bereits erfolgsbringend. Svenja Meier erhöhte 3:0. Die Vorentscheidung. Von Silschede kam in der Folge nicht mehr viel Gegenwehr. Die Abwehr stand solide und der Torhunger nach vorne war noch nicht gesättigt. Jorina Sonnenschein, Giulia Pleschke und erneut Jorina Sonnenschein erhöhten bis zum Ende auf 6:0. Ein weiterer Kantersieg im eigenen Stadion, die Heimspielbilanz der Zehnerinnen kann sich sehen lassen. 12 Punkte aus 5 Spielen bei einem Torverhältnis von 26:2 (!).

Nun zum eigentlichen Spielbericht vom heutigen Sonntag. Nach dem 3:1 Erfolg von Salchendorf letzte Woche gegen Ex-Spitzenreiter Freudenberg war man gespannt und gewarnt. Für die Zehnerinnen ein Topspiel, mit 19 Punkten stehen sie nur 3 Punkte hinter der Spitze, Torgleichheit mit Salchendorf.
So startete die Schiedsrichterin das Spiel um 12:30. Die Spannung auf dem Platz war spürbar. Die ersten Minuten gehörten den Hohenlimburgerinnen. Die Eckbälle fanden leider keine Abnehmerin und im Spiel nach vorne fehlte meist der letzte entscheidende Pass, um wirklich Torgefahr auszustrahlen. In der Übergangsphase bis zur 20. Minute hatte Salchendorf zwei 100%ige, Pia Holtmann im Tor hielt die Zehnerinnen aber mit starken Reflexen und gutem Torwartspiel im Spiel. Mitten in die Drangphase der Gastgeberinnen schlugen die Hohenlimburgerinnen zu. Zuerst ging ein Fernschuss von Isabell Münter nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Eine anschließende Flanke von Elena Zannetin fand keine Abnehmerin, Isabell Münter setzte aber nach, schnappte sich den Ball und flankte aus der Drehung erneut. Jorina Sonnenschein stand am zweiten Pfosten goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein!
Eine Riesenchance vor der Halbzeit auf 2:0 zu erhöhen hatte erneut Isabell Münter, die im Duell gegen die Torhüterin leider versagte. Bis zur Halbzeit gab es dann nur noch eine nennenswerte Szene für die Gastgeberinnen aus Salchendorf. Ein Einwurf wurde an der Mittellinie vertändelt, Pia Holtmann hielt im 1 gegen 1 die Oberhand und sicherte den Hohenlimburgerinnen die 1:0 Pausenführung.
Die Halbzeitansprache war deutlich: Hinten müssen klarere Bälle gespielt werden und nach vorne mehr Druck gemacht werden. Das Umschaltspiel funktionierte nicht so richtig. Sowohl bei Ballverlust, als auch bei Ballbesitz waren wir gedanklich zu langsam. Verbesserungswürdig!
Die ersten Minuten starteten auch vielversprechend. Die erste Ecke in Halbzeit zwei führte zum 2:0. Isabell Münter servierte den Ball für Laura Gabriel punktgenau, die den Ball gegen die Laufrichtung unhaltbar ins Eck köpfte. Wer meint, das Spiel sei gelaufen und es kommt etwas Ruhe ins Spiel sah sich getäuscht. Es wurde wieder hektischer und ungenauer. Viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung gaben den Germaninnen immer wieder Kontermöglichkeiten, die größte vereitelte die heute bockstarke Pia Holtmann mit einem starken Reflex gut 16 Meter vor dem Tor. Die Riesenmöglichkeit, den Deckel auf das Spiel zu machen, hatte Isabell Münter, von Lisa Burschik freigespielt stand sie gut 11 Meter vor dem Tor, traf den Ball nicht richtig und vergab die Vorentscheidung. Unglückliche Szenen hatten in der Folge noch Jorina Sonnenschein, Anna Faßmann und Lisa Burschik, die zu unentschlossen den Torabschluss suchten und dadurch den Ball nicht gefährlich genug aufs Tor bringen konnten.
Besonders hervorzuheben heute neben unserer Torfrau Pia Holtmann: Laura Gabriel. Sie war in der Abwehr größtenteils der Fels in der Brandung und mitverantwortlich dafür, dass hinten heute die „Null“ stand.
Die Zehnerinnen spielten am Ende das 2:0 sicher zu Ende und holten die drei Punkte im Topspiel. Der einwöchige Tabellenführer wurde geschlagen und so rücken die Hohenlimburgerinnen mit einer Durchschnittsleistung auf den zweiten Tabellenplatz vor! Super Mädels, unglaublich. Was ihr da Woche für Woche auf den Platz zaubert ist phänomenal. Der Blick geht nach vorne, auf den goldenen Oktober (4 Spiele, 4 Siege) schauen wir auf den November, der sicherlich noch das ein oder andere Topspiel bereithält. Wir freuen uns drauf!
Es spielten: Pia Holtmann, Giulia Pleschke, Jorina Sonnenschein (1), Svenja Meier, Lisa Burschik, Anna-Lena Faßmann, Elena Zannetin, Isabell Münter, Svenja Lindner, Laura Gabriel (1), Vanessa Westhölter, Lara Pilzecker, Lena Holtmann

Bericht: Devin Kunze