9.5.2018 SV Hohenlimburg I – SV Attendorn

Fußball-Landesliga: SV Attendorn – SV Hohenlimburg 10 1:2 (0:2).

Pflichtaufgabe erfüllt. Mit einem verdienten 2:1-Erfolg kehrte der SV 10 gestern Abend aus der Hansestadt Attendorn zurück und besiegelte damit den Abstieg der Gastgeber. Die Zehner dagegen halten den Kampf um Platz drei weiter offen, denn auch der Rivale Hülsborn siegte in Werdohl knapp mit 2:1.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach zwei Minuten führten die Erzen-Schützlinge. Der Attendorner Keeper wehrte den Ball ab, Donilo Labarile fasst sich ein Herz, zog aus 30 Metern volley ab und traf ins Netz. Ein echter Sonntagsschuss am Mittwochabend. Dieser Treffer gab den Gästen Sicherheit, die bis zum Pausenpfiff das Spiel dominierten und folgerichtig nach 19 Minuten durch Sinan Hajra den zweiten Treffer nachlegten. „Attendorn besaß in der ersten Halbzeit keine Torchance“, beschrieb Trainer Michael Erzen das Kräfteverhältnis.

Das sollte sich nach Wiederanpfiff ändern. Zwar hatten die Zehner zunächst noch die besseren Chancen, doch Attendorn kam nach einem klug herausgespielten Konter durch Özbeck (70) zum Anschlusstreffer. Zu mehr reichte es aber nicht.

SV 10: Deckenhoff, Kauermann, Forin, Hajra, Saf. Davulcu (61. Erzen), A. Porrello (65. Schoppen), V. Porrello, Ludwig (65. Leifel), Antwi-Adjej, Labarile, Sam. Davulcu.

Bericht: Lutz Risse WP