6.5.2018 Frauen II – Wilde 13 Sprockhövel

SV Hohenlimburg 1910 II – Wilde 13 Sprockhövel       13:1 (4:0)

Nächster Kantersieg Serie weiter ausgebaut

Es ist schon unglaublich, was die Frauen 2 des SV Hohenlimburg diese Saison geleistet haben. Woche für Woche stehen sie sonntags als Einheit auf dem Platz und nehmen jeden Gegner ernst. So ist es nicht verwunderlich, dass trotz der Unbedeutsamkeit des Spiels, jede einzelne Spielerin heiß darauf ist, auf dem Platz zu stehen und Fußball zu spielen. Erneut wurde etwas rotiert. Shiggy bekam ihren zweiten Feldeinsatz diese Saison und die Torwartposition wurde in der Halbzeit von Zecke auf Stratze umgeändert. Von Beginn an war es Einbahnstraßenfußball, ein Doppelpack von Jojo und ein Doppelpack von Rapha stellten die Weichen bereits in Halbzeit eins auf Sieg. Wir können jetzt jedes einzelne Tor und jede vergebene Chance hervorheben, dann müssen sich die Leser dieses Berichts aber etwas mehr Zeit nehmen. Stattdessen verzichten wir auf Details und sagen, dass in Halbzeit zwei weiter toller Fußball gespielt wurde, und das Ergebnis förmlich im Minutentakt hätte verändert werden können. Wie wir aber so sind, machen wir natürlich nicht jede Chance rein, am Ende stehen trotzdem erneut 13 Tore auf unserem Konto. Giulia, zwei Mal Anna, drei Mal Zecke, Semiha und Jojo mit ihrem dritten Treffer konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Bei Temperaturen um die 30 Grad auf dem Platz ist es schon beachtlich, da die Gäste aus Sprockhövel mit beinahe der besten Besetzung ankamen und sich besser verkaufen wollten als im Hinspiel. Im Endeffekt haben sie das auch geschafft, mit dem 9:1 haben sie ihren Ehrentreffer erzielt und es nochmal kurz spannend gemacht…

Andere mögen sagen, es ist ein „Pflichtsieg“, nicht mehr, nicht weniger oder „Hätten aber auch 20 Tore sein können“ oder „war ja zu erwarten“. Wir sagen, es ist großartig was ihr da macht, Mädels. Ihr zaubert dem Trainerteam mit jedem erzielten Tor ein Lächeln ins Gesicht und da kann man stolz drauf sein. Wir haben es geschafft, worauf andere ihr ganzes Leben warten. Nicht nur den Aufstieg geschafft, sondern auch ein Team geschaffen, das füreinander kämpft und niemals unterzukriegen ist. Wir hören niemals auf und setzen uns immer neue Ziele!!

Erwähnenswert ist auch noch, dass unsere „Erste“ im Topspiel gegen Horsthausen mit 3:2 triumphieren konnte und nun die Tabellenführung übernommen hat. Macht es uns gleich und holt euch das Ding!!

Es spielten: Selina Quirin (3), Sherin Preuß, Svenja Meier, Laura Gabriel, Lisa Burschik, Lena Straface, Sarah Goßmann, Semiha Köstereli (1), Jorina Sonnenschein (3), Lena Holtmann, Anna-Lena Faßmann (2), Giulia Pleschke (1), Elena Zannetin, Raphaela Gerlach (2)