25.2.2018 Frauen I – Holzwickeder Sport Club

3:1 Auswärtserfolg in Holzwickede
Im Vergleich zu den beiden letzten Spielen, zeigte sich unser Team wesentlich verbessert. Trotz weiterhin angespannter Personallage, gewannen wir sehr schnell Spielkontrolle. Holzwickede versuchte es mit einer extrem defensiven Taktik, zog sich bei unserem Ballbesitz komplett zurück. Wir haben aber aus den vergangenen Spielen gelernt und bewegten den Ball schneller und genauer als in den Vorwochen.
So dauerte es auch nur bis zur 9. Spielminute, bis Cennet, sehr gut frei gespielt, frei vor der gegnerischen Torfrau auftauchte und überlegt ins rechte Eck schob.
Holzwickede versuchte darauf hin wesentlich früher zu attackieren, öffnete aber so große Räume hinter der Viererkette. So war es dann Cennet, die aus halblinker Position in der eigenen Hälfte, einen langen Pass hinter die Abwehr schlug. Pascale war dann nicht zu stoppen und erhöhte in der 36. Minute auf 2:0.
Zur Halbzeit gab es eigentlich wenig zu besprechen bzw. zu ändern, da wir das Spiel komplett beherrscht hatten. Uns war aber auch klar, dass Holzwickede wohl nun doch offensiver auftreten würde.
Dies passierte dann aber nicht. Im Gegenteil, nach einer Ecke von Pascale köpfte eine Spielerin des Gegners, den Ball ins eigene Tor (51. Minute).
Damit war das Spiel dann auch gelaufen. Wir hatten zwar noch Gelegenheiten, aber der letzte Wille war nun nicht mehr da. Es schien dann doch mehr so, als wenn beide Teams den Schlusspfiff herbei sehnten, war es doch wirklich unangenehm kalt.
Holzwickede erzielte dann aber in der 85. Minute doch noch den Ehrentreffer, als wir doch sehr fahrlässig verteidigten.
Im Fazit können wir gerade mit den ersten 60 Minuten des Spiels sehr zufrieden sein. Scheint es doch so, dass wir zu gewohnter Spielstärke zurück gefunden haben. Ein ganz netter Nebeneffekt des Siegs ist dann auch, dass wir nun Tabellenführer sind. Nach 14 Spielen ist das durchaus beachtenswert. Wir wissen aber auch, dass wir uns dafür nichts kaufen können und im Übrigen auch nicht wollen.
Schon am kommenden Wochenende, kommt mit Fortuna Freudenberg ein echtes Spitzenteam zu uns auf den Kirchenberg. Das Spiel in Freudenberg haben wir mit 0:2 verloren, bisher unsere einzige Saisonniederlage. Es wird mit Sicherheit ein sehr schweres Spiel, aber es ist (auch) mit Sicherheit so, dass wir nicht leicht zu schlagen sind. Also schaun wir mal ….. .