28.1.2018 TSG Herdecke III – SV Hohenlimburg 1910 III

Testspiel: TSG Herdecke III – SV Hohenlimburg 1910 III 0:2 (0:0).  
Die Hohenlimburger konnten beim C-Ligisten aus Herdecke nicht vollends überzeugen, weshalb Spielertrainer Michael Kucharzuk auch nicht hochzufrieden war: „Das Spiel war insgesamt dürftig, da habe ich mir mehr erhofft. Es hat an vielen Stellen der letzte Pass sowie auch der Wille gefehlt. Das muss in den nächsten Spielen definitiv besser werden.“

Die Hohenlimburger konnten beim C-Ligisten aus Herdecke nicht vollends überzeugen, weshalb Spielertrainer Michael Kucharzuk auch nicht hochzufrieden war: „Das Spiel war insgesamt dürftig, da habe ich mir mehr erhofft. Es hat an vielen Stellen der letzte Pass sowie auch der Wille gefehlt. Das muss in den nächsten Spielen definitiv besser werden.“

Es dauerte bis zur 56. Minute, ehe die Hohenlimburger etwas Zählbares auf die Anzeigetafel brachten. Der Unparteiische sprach den Zehnern einen Strafstoß zu, den die Herdecker erst nicht einsehen wollten. „Aus meiner Sicht kann man den Elfer durchaus geben“, sagte Kucharzuk. Benedikt Budde verwandelte den fälligen Elfmeter zur 1:0-Führung.

Kurz vor dem Ende erhöhten die Hohenlimburger auf 2:0. Sven Fischer stecke nach einem schön herausgespielten Angriff auf Tobias Hoffmann, der den Ball zum 2:0-Endstand eiskalt im gegnerischen Tor unterbrachte.

Für die Mannen von Michael Kucharzuk wird die Rückrunde sehr interessant. Los geht es am kommenden Sonntag beim Tabellenzweiten FC Kurdistan: „Wir wollen gut in die Rückserie starten. Wir haben keine Neuzugänge, und unsere Personaldecke ist insgesamt sehr dünn. Das wird bestimmt wieder so ein Gekracksel wie in der Hinrunde. Wir werden sehen, was dabei herumkommt“. Die Zehner stehen zurzeit auf dem zwölften Platz in der Kreisliga A1.

SV 1910 III: Fiolka, Kucharzuk, Fischer, Ak, Özalp, Ayyildiz, Hoffmann, Budde, Oltersdorf, Wienskol, Hahn. Eingewechselt: Ademi.

Bericht : WP