26.12.2017 SV Hohenlimburg I Fichte Hagen Turnier

Erstmals nahm der SV Hohenlimburg 10 am Weihnachts-Hallenfußballturnier des TSV Fichte Hagen teil – und sicherte sich gleich den Sieg.

Im ersten Anlauf zum Turniersieg: Die Landesliga-Fußballer des SV Hohenlimburg 10 haben die 34. Auflage des Weihnachts-Hallenturniers des TSV Fichte Hagen um den Metallbau Iwanetzki-Cup gewonnen. Die Zehner ließen Ligarivale SSV Hagen in der Halle Mittelstadt beim 8:3-Erfolg im Finale keine Chance. Dritter wurde A-Liga-Spitzenreiter TSK Hohenlimburg, der sich ohne Spiel im Neunmeterschießen mit 2:0 gegen Kreisliga-Konkurrent Kurdistan durchsetzte.

 

Beim Start in die Fußball-Hallensaison konnten sich die Organisatoren um Fichtes Fußballchef Rupert Freytag über mehr Zuschauer als im letzten Jahr freuen. In der Gruppe A setzte sich Landesligist SSV verlustpunktfrei als Erster durch, der A-Liga-Zweite FC Kurdistan folgte dem Höing-Klub mit neun Punkten ins Halbfinale. Neben Bezirksligist Phönix Halver (4 Punkte) überstanden auch B-Ligist Blau-Weiß Haspe (3) und A-Ligist Al Seddiq Hagen (1) die Vorrunde nicht. In der Gruppe B setzte sich Hohenlimburg 10 nur aufgrund des besseren Torverhältnisses mit 10 Punkten vor Lokalrivale TSK durch. Bezirksligist Türkiyemspor Hagen (6) schied ebenso aus wie Gastgeber TSV Fichte (3) und B-Ligist SG Vorhalle 09 (0).

1. Halbfinale: SSV Hagen – TSK Hohenlimburg 6:4. Dank Treffern von Shkelzen Imeri (2), Tarek Hammadi Attar (2), Jasmin Smajlovic und Hakan Dursun jubelte der SSV am Ende über den Finaleinzug. Leonardo Fazio (3), Neuzugang vom FC Kurdistan, sowie Spielertrainer Jakob Weber konnten die Niederlage für den TSK nicht verhindern.

2. Halbfinale: SV Hohenlimburg 10 – FC Kurdistan 6:3. Saffet Davulcu steuerte gleich drei Treffer zum Finaleinzug der Zehner bei, die weiteren Tore erzielten Christian Antwi-Adjej (2) und Mehmet Özalp. Für Kurdistan traf Servet Aslan (3).

Finale: SSV Hagen – SV Hohenlimburg 10 3:8. Christian Antwi-Adjej brachte die Zehner in Führung, Jasmin Smajlovic glich für den SSV aus. Danach führten nur noch die Zehner, Torjäger Davulcu (3), Sinan Hajra (2), Antwi-Adjej und Yannik Quirin sicherten Hohenlimburg am Ende den Turniererfolg. Für den SSV waren noch Yakub Köse und Hakan Dursun erfolgreich. „Wir haben trotz der Niederlage ein richtig gutes Turnier gespielt. Im Finale hat die Kraft nicht mehr gereicht, deswegen haben die Zehner auch verdient gewonnen“, urteilte SSV-Vorsitzender Ömür Turhan.

Ergebnisse

Gruppe A

SG BW Haspe – SSV Hagen 2:5

Al Seddiq Hagen – Phönix Halver 3:3

FC Kurdistan – SG BW Haspe 4:2

SSV Hagen – Al Seddiq Hagen 4:3

Phönix Halver – FC Kurdistan 2:5

SG BW Haspe – Al Seddiq Hagen 4:3

FC Kurdistan – SSV Hagen 2:5

Phönix Halver – SG BW Haspe 6:4

Al Seddiq Hagen – FC Kurdistan 2:3

SSV Hagen – Phönix Halver 9:7

Gruppe B

SG Vorhalle 09 – TSV Fichte Hagen 0:6

TSK Hohenlimburg – SV Hohenlimburg 3:3

Türkiyemspor Hagen – Vorhalle 09 6:1

Fichte Hagen – TSK Hohenlimburg 2:6

SV Hohenlimburg 10 – Türkiyemspor 4:2

SG Vorhalle 09 – TSK Hohenlimburg 1:9

Türkiyemspor Hagen – Fichte Hagen 3:1

SV Hohenlimburg 10 – SG Vorhalle 09 15:2

TSK Hohenlimburg – Türkiyemspor 4:2

Fichte Hagen – SV Hohenlimburg 3:6

Halbfinale

SSV Hagen – TSG Hohelimburg 6:4

SV Hohenlimburg 10 – FC Kurdistan 6:3

Spiel um Platz 3

TSK Hohenlimburg – FC Kurdistan nach 9-m-Schießen 2:0

Endspiel

SSV Hagen – SV Hohenlimburg 3:8

 

Bericht: Jan Funke WP