19.11.2017 SV Hohenlimburg III – SV Boele-Kabel

SV Hohenlimburg 1910 III – SV Boele-Kabel 2:1 (0:1).  

Ähnlich wie in der vergangenen Woche kommen die Hohenlimburger mit dem Toreschießen erst nach der Pause so richtig in Fahrt. Zur Halbzeit lag die Elf von Coach Klaus Hassenpflug nach Gegentreffer in Minute 36 mit 0:1 zurück, hätte aber in Form von Benedict Budde und Visar Ademi durchaus ein Tor erzielen können. Nach 20 Minuten traf Budde den Pfosten, Ademi traf wenig später den Querbalken.

„Das Gegentor war etwas unglücklich, da ging ein Abwehrfehler voraus. Insgesamt haben wir im ersten Durchgang trotzdem guten Fußball gespielt, das Ergebnis war unglücklich“, sagte Klaus Hassenpflug.

Nach dem Seitenwechsel übten die Zehner viel mehr Druck aus und markierten nach einer guten Stunde in Form von Ademi den 1:1-Ausgleichstreffer.

Auf Seiten der Zehner sind die Einwechselungen hervorzuheben. Sebastian Fiolka ersetzte zur Halbzeit den verletzten Torhüter Kevin Knüpfer und machte seine Sache äußerst gut, fischte ein paar Bälle von der Linie. Chris Niemann wirbelte vorne und erzielte quasi mit dem Abpfiff den 2:1-Siegtreffer.

„Ein Unentschieden wäre für beide Teams verdient gewesen, aber wir sind trotzdem glücklich über die drei Punkte“, sagte Klaus Hassenpflug abschließend.

SV 1910 III: Knüpfer (46. Fiolka), Eichler, Atabas, Fischer, Hoffmann (46. Niemann), Budde, Wienskol, Schriegel, Sommer, Ademi, Dittmer.

Bericht: WP