Pächter für „Zehner Treff“ gesucht

Geschrieben von sv1910 am 12.07.16 um 11:21 Uhr

Bild2010 haben sie das Vereinslokal des SV Hohenlimburg 1910 „Zehner Treff“ am Kirchenbergstadion an der Berliner Allee übernommen, nun soll spätestens am Jahresende definitiv Schluss sein. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, suchen die Zehner für ihre Gaststätte einen neuen Pächter, Anke und Uwe Hohl möchten ihren am Jahresende auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern.

Vertrag wird nicht verlängert
„Das Wirte-Ehepaar Anke und Uwe Hohl teilte dem ersten Vorsitzenden des SV Hohenlimburg 1910, Herrn Erich Berlet, vor einigen Tagen mit, dass sie den zum Jahresende 2016 auslaufenden Pachtvertrag für den Zehner Treff nicht verlängern werden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Vor fast sechs Jahren haben sie das Vereinslokal der Zehner von Jutta und Gustav Walter übernommen.

Anke und Uwe Hohl suchen zusammen mit ihrem Sohn eine neue Herausforderung in der Gastronomie. Sie werden als Pächter eine alteingesessene Gaststätte am Sorpe-Stausee übernehmen.

Nach sechs Jahren endet somit eine erfolgreiche Zusammenarbeit voraussichtlich im Dezember 2016. Sollte der SV Hohenlimburg 1910 allerdings ein neues Pächterehepaar finden, die den „Zehner Treff“ schon eher übernehmen möchten, haben Anke und Uwe Hohl eine vorzeitige Übergabe angeboten.

Flexibilität und Spontanität

Der Vorstand des SV Hohenlimburg 1910 wird die Suche nach einem neuen Pächter nicht überstürzen. „Wir werden uns die Bewerber genauestens ansehen. Neben den gastronomischen Fähigkeiten erwarten wir auch eine gewisse Flexibilität und Spontanität, die das Vereinsleben bereichern soll“, betonte der Zehner Vereinsboss Erich Berlet.

Das Lokal am Kirchenbergstadion wird nicht nur an Spieltagen rege von Besuchern genutzt. Es bietet heimischen Vereinen Möglichkeiten zu Versammlungen oder auch Privatpersonen die Räumlichkeiten für Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten. Auf einer Großleinwand können dort regelmäßig die Spiele der Fußball-Bundesliga oder der Champions League verfolgt werden.

Bericht: Lutz Risse WP